Zum Inhalt springen
ONLINESAMMLUNG

Jardinière, 1908

Leopold Museum,
Wien
Alpaka versilbert
10,8×23×12,7 cm

Künstler*innen

  • Josef Hoffmann

    (Pirnitz/Brtnice 1870–1956 Wien)

  • Wiener Werkstätte
Derzeit ausgestellt im OG4
Diese Jardinière entwarf der Architekt und Designer Josef Hoffmann (1870–1956) im Jahr 1908. Als Jardinièren bezeichnet man Blumenbehälter. Das Objekt zeichnet sich durch ein subtiles Zusammenspiel geometrischer Grundformen aus. Diese sind gerade für die frühen Jahre der 1903 gegründeten Wiener Werkstätte typisch. Der eigentliche Blumenbehälter besteht aus einem elliptischen Zylinder, der wiederum auf vier zylindrischen Füßen ruht. Die seitlichen Handhaben sind hingegen als unten hohle Viertelkugeln gestaltet. Die Ausführung aus versilbertem Alpaka übernahm die Wiener Werkstätte.

Objektdaten

Künstler*in​/Autor*in
  • Entwurf: Josef Hoffmann
  • Ausführung: Wiener Werkstätte
Titel
Jardinière
Datierung
1908
Kunst­strömung
Wiener Werkstätte
Kategorie
Kunstgewerbe
Material​/Technik
Alpaka versilbert
Maße
10,8×23×12,7 cm
Signatur
Am Boden punziert u. mon.: JH, WIENER WERK STAETTE, registrierte Schutzmarke der Wiener Werkstätte, (Nr.) 2
Nennung
Leopold Museum, Wien, Inv. 4525
Inventar­zugang
Eingebracht in die Leopold Museum-Privatstiftung 1994
Literatur­auswahl
  • Wien 1900. Aufbruch in die Moderne, hrsg. von Hans-Peter Wipplinger, Wien 2019 (Ausst.-Kat. Leopold Museum, Wien, ab 15.03.2019).
Schlag­wörter

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Objekt haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Provenienz

Provenienzforschung
im Leopold Museum i
Dr. Rudolf Leopold, Wien (o.D.);
Leopold Museum-Privatstiftung, Wien (seit 1994).

Sie haben eine Anfrage betreffend Provenienz? Kontaktieren Sie uns.