Zum Inhalt springen
ONLINESAMMLUNG

Holzfuhre im Winter, 1903

Leopold Museum,
Wien
Öl auf Leinwand
109,5×109 cm

Künstler*innen

  • Ferdinand Andri

    (Waidhofen an der Ybbs 1871–1956 Wien)

Derzeit ausgestellt im UG2
Ferdinand Andri (1871–1956) war ein österreichischer Künstler, der auf den Gebieten der Malerei, der Lithografie und der Bildhauerei große Anerkennung genoss. Seine Werke sind von bäuerlichen und traditionellen Motiven geprägt, die er mit starken Farben und kräftigem Pinselduktus gestaltete. In dieser Darstellung der Holzfuhre auf einem Schlitten, gezogen von einem schweren Pferd, kommt er mit nur zwei Farben aus: Weiß für Pferd und Schnee, Braun in vielen Nuancen für die Landschaft, die Holzlast und das Zaumzeug. Da die Fuhre bergab gehen wird, ist der Bauer bestrebt, die Ladung festzuzurren. Er legt sich dazu quer über den Schlitten, um mit aller Kraft die schweren Baumstämme zu sichern, deren Talfahrt große Achtsamkeit vom Bauern und vom Tier erfordert.

Objektdaten

Künstler*in​/Autor*in
  • Ferdinand Andri
Titel
Holzfuhre im Winter
Datierung
1903
Kunst­strömung
Secession
Kategorie
Gemälde
Material​/Technik
Öl auf Leinwand
Maße
109,5×109 cm
Signatur
Sign. u. dat. re. u.: F. Andri 1903
Nennung
Leopold Museum, Wien, Inv. 2113
Inventar­zugang
Eingebracht in die Leopold Museum-Privatstiftung 1994
Literatur­auswahl
  • F. A. Lutz: Oeuvrekatalog des Professors Ferdinand Andri, Wien 1941.
Schlag­wörter

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Objekt haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Provenienz

Provenienzforschung
im Leopold Museum i

Hermine Gallia, Wien (bis 1936);
Margarete und Katharina Gallia, Wien /Sydney (1936-1976); (1)
1938 Ausfuhr nach Australien (2)
Anne Bonyhady, Sydney (1976);
Dr. Rudolf Leopold, Wien (1976-1994); (3)
Leopold Museum-Privatstiftung, Wien (seit 1994).

  1. Mündliche Auskunft von Tim Bonyhady vom 07.12.2005
  2. BDA-Archiv Wien, Ausfuhrformulare 4300/38, Ausfuhrantrag von Dr. Käthe Gallia vom 17.08.1938
  3. Archiv des Leopold Museums, Kaufvertrag vom 05.12.1976; Diethard Leopold, Rudolf Leopold - Kunstsammler, Wien 2003, S. 141-143

Sie haben eine Anfrage betreffend Provenienz? Kontaktieren Sie uns.