Zum Inhalt springen
ONLINESAMMLUNG

Skizzenblatt mit Kompositionsentwürfen, undatiert

Leopold Museum,
Wien
Bleistift auf Papier, verso: Bleistift und Druck auf Papier
16,4×29,2 cm

Künstler*innen

  • Egon Schiele

    (Tulln 1890–1918 Wien)

Leider derzeit nicht ausgestellt
Ein Ergebnis von Egon Schieles (1890–1918) „Manie“ des Zeichnens sind nicht nur die zahlreichen Papierarbeiten, die er im Laufe seines kurzen Künstlerlebens schuf, sondern auch die vielen erhaltenen Skizzen und Skizzenbücher zeugen von dieser Leidenschaft. Diese Skizzen sind auch deshalb überaus wichtig, weil sie zu einem beachtlichen Teil Wegbereiter zum Bild sind: Einige Gemälde des Künstlers stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit einer Skizze. Auf diesem Blatt, eigentlich ein Briefpapier mit dem Logo der Neukunstgruppe, finden sich neben einem bereits gerasterten Entwurf mit zahlreichen Personen und wahrscheinlich Särgen – Schiele malte 1913 das heute verschollene Gemälde Auferstehung (Gräber), das formale Ähnlichkeiten aufweist – auch Kompositionsentwürfe zum großformatigen Gemälde Mutter mit zwei Kindern II aus dem Jahr 1915. Mit dem Thema Mutterschaft setzte sich Schiele immer wieder auseinander, siehe etwa Tote Mutter I, Mutter und Kind oder Blinde Mutter. Insbesondere Mutter mit zwei Kindern ist ein Motiv, das Schiele sehr beschäftigte und in einem weiteren Gemälde aus den Jahren 1915 bis 1917, nämlich Mutter mit zwei Kindern III, das heute zur Sammlung des Wiener Belvedere gehört, seinen Niederschlag fand. Weitere Skizzen zu dieser Thematik hielt Schiele im Skizzenbuch Nr. 5, datiert auf 1914/15, fest.

Objektdaten

Künstler*in​/Autor*in
  • Egon Schiele
Titel
Skizzenblatt mit Kompositionsentwürfen
Datierung
undatiert
Kunst­strömung
Expressionismus
Kategorie
Grafik
Material​/Technik
Bleistift auf Papier, verso: Bleistift und Druck auf Papier
Maße
16,4×29,2 cm
Nennung
Leopold Museum, Wien, Inv. 7574
Inventar­zugang
Neuzugang 2023
Werk­verzeichnis
  • ESDA ID 133
Schlag­wörter
Egon Schiele
Datenbank der Autografen

Weiterführende Informationen zu Egon Schiele sowie Möglichkeiten zur Recherche in Primärquellen finden Sie in unserer Egon Schiele Datenbank der Autografen.

Egon Schiele Datenbank der Autografen

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Objekt haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Provenienz

Provenienzforschung
im Leopold Museum i

Privatsammlung Leopold, Wien; (1)
Leopold Museum-Privatstiftung, Wien (2023)

  1. Archiv des Leopold Museums, Rechnung Nr. 01-2023 vom 18.04.2023

Sie haben eine Anfrage betreffend Provenienz? Kontaktieren Sie uns.