Zum Inhalt springen
ONLINESAMMLUNG

Waldweiher mit Seerosen, 1899

Leopold Museum,
Wien
Öl auf Leinwand
60×60 cm

Künstler*innen

  • Carl Moll

    (Wien 1861–1945 Wien)

Derzeit ausgestellt im OG4
Carl Moll (1861–1945) studierte 1880/81 in Christian Griepenkerls (1839–1916) Klasse an der Wiener Akademie der bildenden Künste, formte jedoch seine künstlerischen Ansichten vor allem im Umkreis Emil Jakob Schindlers (1842–1892). Nach Schindlers Tod im Jahr 1892 machte er sich als Biograf und Ausstellungsorganisator um die posthume Würdigung seines Lehrers verdient und ehelichte dessen Frau Anna. Bei der Gründung der Wiener Secession 1897 fungierte Moll als deren Vizepräsident, trat jedoch gemeinsam mit der Klimt-Gruppe 1905 aus der Vereinigung aus. Das stille Gewässer in Nahsicht beschäftigte motivisch nicht nur Moll und seinen Kommilitonen Gustav Klimt (1862–1918), sondern auch den Belgier Fernand Khnopff (1858–1921) und zahlreiche andere Maler und Fotografen um 1900. Dabei offenbarte es sich – symbolistisch aufgefasst – als Hort dumpfer Ahnungen oder auch als weichgezeichnetes Spiegelbild der „Lehrmeisterin Natur“.

Objektdaten

Künstler*in​/Autor*in
Titel
Waldweiher mit Seerosen
Datierung
1899
Kunst­strömung
Jugendstil, Secession
Kategorie
Gemälde
Material​/Technik
Öl auf Leinwand
Maße
60×60 cm
Signatur
Mon. re. u.
Nennung Leihgeber*in
Sammlung Richard Grubman
Literatur­auswahl
  • Christian Huemer/Stella Rollig u.a.: Carl Moll. Monografie und Werkverzeichnis, Wien 2020.
Werk­verzeichnis
  • Rollig/Huemer, 2020: GE 135
Schlag­wörter

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Objekt haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Provenienz

Provenienzforschung
im Leopold Museum i

Sie haben eine Anfrage betreffend Provenienz? Kontaktieren Sie uns.