Zum Inhalt springen
ONLINESAMMLUNG

Besteck aus der Serie „Rundes Modell“, ab 1907

Leopold Museum,
Wien © Sammlung Richard Grubman
Alpaka

Künstler*innen

  • Josef Hoffmann

    (Pirnitz/Brtnice 1870–1956 Wien)

  • Wenzel Bachmann & Co für die Wiener Werkstätte
Leider derzeit nicht ausgestellt
Ziel der Wiener Werkstätte war es, mit qualitativ hochwertigen Dekorations- und Gebrauchsgegenständen alle Lebensbereiche zu verschönern. 1906 eröffnete die Wiener Werkstätte in der Neustiftgasse in Wien einen eigenen Ausstellungsraum mit der von Koloman Moser (1868–1918) und Josef Hoffmann (1870–1956) organisierten Ausstellung Der gedeckte Tisch. In der Ausstellung sollten den Besuchern und Besucherinnen die bisherigen Errungenschaften und Produkte der Wiener Werkstätte vorgestellt werden. Zu sehen waren mehrere Tische, die verschieden gedeckt und dekoriert waren. Auch das von Hoffmann entworfene Besteck aus der Serie Rundes Modell, das entweder in Alpaka versilbert oder in Silber produziert wurde, war ausgestellt. Die einzelnen Bestandteile des Bestecks bestechen durch die ornamentlose, stark reduzierte Form. Bemerkenswert ist aber vor allem die Form des kreisrunden Esslöffels, dessen Laffe quer zum Stiel verläuft.

Objektdaten

Künstler*in​/Autor*in
  • Entwurf: Josef Hoffmann
  • Ausführung: Wenzel Bachmann & Co für die Wiener Werkstätte
Titel
Besteck aus der Serie „Rundes Modell“
Datierung
ab 1907
Kunst­strömung
Wiener Werkstätte
Kategorie
Kunstgewerbe
Material​/Technik
Alpaka
Nennung Leihgeber*in
Sammlung Richard Grubman
Literatur­auswahl
  • Koloman Moser 1868-1818, hrsg. von Rudolf Leopold/Gerd Pichler, Wien 2007 (Ausst.-Kat. Leopold Museum, Wien, 25.05.2007-10.09.2007).
Schlag­wörter

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Objekt haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Provenienz

Provenienzforschung
im Leopold Museum i

Sie haben eine Anfrage betreffend Provenienz? Kontaktieren Sie uns.