Zum Inhalt springen
ONLINESAMMLUNG

Porträt des Architekten Anton Dvořák, 1909

Leopold Museum,
Wien
Öl auf Karton
72,3×53,3 cm

Künstler*innen

  • Max Oppenheimer

    (Wien 1885–1954 New York)

Derzeit ausgestellt im UG1
Innerhalb der Fülle an Porträts berühmter Kulturschaffender, die Max Oppenheimer (1885–1954) schuf, ist Porträt von Anton Dvořák (1885–1964) von 1909 eines der frühesten. Es entstand wohl noch in Wien, bevor MOPP – so Oppenheimers Spitzname – nach Berlin zog. Blaugrün leuchten Krawatte und Augen im ansonsten monochrom pastelligen Graubraun des Ölgemäldes. Der Ingenieur und Architekt mit den vollen Lippen lehnt sinnierend im Bild. MOPP verband eine Freundschaft mit Egon Schiele und beide Künstler teilten die Gemeinsamkeit, in ihren Werken Spannung und Persönlichkeit über Hände zu transportieren. Wie zum Handschlag greift die rechte Hand von Anton Dvořák nach der linken, umfasst aber letztlich bloß den Ringfinger, während Zeige- und Mittelfinger zum Halten einer Zigarette gestreckt sind.

Objektdaten

Künstler*in​/Autor*in
  • Max Oppenheimer
Titel
Porträt des Architekten Anton Dvořák
Datierung
1909
Kunst­strömung
Expressionismus
Kategorie
Gemälde
Material​/Technik
Öl auf Karton
Maße
72,3×53,3 cm
Nennung Leihgeber*in
Privatsammlung
Literatur­auswahl
  • Max Oppenheimer. Expressionist der ersten Stunde, hrsg. von Hans-Peter Wipplinger, Wien 2023 (Ausst.-Kat. Leopold Museum, Wien, 06.10.2023 –25.02.2024).
  • Marie-Agnes von Puttkamer: Max Oppenheimer – MOPP (1885-1954). Leben und malerisches Werk mit einem Werkverzeichnis der Gemälde, Wien u.a. 1999.
Werk­verzeichnis
  • Puttkamer 1999: 23
Schlag­wörter

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Objekt haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Provenienz

Provenienzforschung
im Leopold Museum i

Sie haben eine Anfrage betreffend Provenienz? Kontaktieren Sie uns.