Zum Inhalt springen
ONLINESAMMLUNG

Brief von Egon Schiele an Anton Peschka, 09.06.1915

Leopold Museum,
Wien
Leopold Museum,
Wien
Tusche auf Papier
20,5×17,2 cm

Künstler*innen

  • Egon Schiele

    (Tulln 1890–1918 Wien)

  • Anton Peschka

    (Wien 1885–1940 Wien)

Leider derzeit nicht ausgestellt

Transkription:

9. Juni 1915
Lieber A.P. [Anton Peschka] Danke für die beiden Karten.
ich weiß noch nicht was ich beim Militär zu tun haben
werde, – Böhl… [Böhler] ]tut mit Hoffm… [Hoffmann] Schritte damit
ich als “Kriegs & Schlachtenmaler” in’s
Kriegspressequartier komme, wenn dies
geht, so könnte ich das Bedeutenste [!] Werk
über unseren Krieg machen.
Bei der Musterung am 31. Mai habe ich nicht
vorgezeigt daß ich das einj. freiw. [einjährig freiwilligen] Recht habe
– schreibe mir ob ich Schwierigkeiten haben
werde oder ob ich bei der Präsentierung dies
auch tun kann.
Einstweilen warte ich auf militär. [militärische] Winke
von Dir.
Herzliche Grüße
Egon Schiele.
Schreibe mir auch: wenn ich nach Prag komme, will ich für mich
wohnen, wird dies gestattet? Wie lange hat man frei
oder Dienst, und muß man anfangs in der Kaserne
schlafen?

[Adressblock:]
Herrn Anton Peschka
einj. Freiw. Abt. d. Inf. Reg. [einjährig Freiwilliger Abteilung des Infanterie Regiment] 42.
Offiziersschule.
Gablonz.

Egon Schiele
Wien XIII.
Hauptstraße 101.

Objektdaten

Künstler*in​/Autor*in
  • Egon Schiele
  • Empfänger: Anton Peschka
Titel
Brief von Egon Schiele an Anton Peschka
Datierung
09.06.1915
Kategorie
Autograf
Material​/Technik
Tusche auf Papier
Maße
20,5×17,2 cm
Nennung
Leopold Museum, Wien, Inv. 4508
Inventar­zugang
Eingebracht in die Leopold Museum-Privatstiftung 1994
Literatur­auswahl
  • Christian M. Nebehay: Egon Schiele 1890-1918. Leben, Briefe, Gedichte, Salzburg 1979.
Werk­verzeichnis
  • ESDA ID 152
  • Nebehay 1979: 794
Schlag­wörter
Egon Schiele
Datenbank der Autografen

Weiterführende Informationen zu Egon Schiele sowie Möglichkeiten zur Recherche in Primärquellen finden Sie in unserer Egon Schiele Datenbank der Autografen.

Egon Schiele Datenbank der Autografen

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Objekt haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Provenienz

Provenienzforschung
im Leopold Museum i
Dr. Rudolf Leopold, Wien (o.D.);
Leopold Museum-Privatstiftung, Wien (seit 1994).

Sie haben eine Anfrage betreffend Provenienz? Kontaktieren Sie uns.