Zum Inhalt springen
ONLINESAMMLUNG

Brief von Egon Schiele an Franz Hauer, 05.06.1913

Leopold Museum,
Wien
Schwarze Tinte auf Papier
22,5×16,7 cm

Künstler*innen

  • Egon Schiele

    (Tulln 1890–1918 Wien)

  • Franz Hauer
Leider derzeit nicht ausgestellt

Trankription:

5. Juni 1913.
Lieber Herr Hauer!
Ich werde Ihnen noch schreiben, wenn das zweite
Steinerbild fertig ist; jetzt aber bitte
ich Sie mir mitzuteilen, ob Sie das Bild
mit den Gefäßen sicher kaufen, weil
Herr Reininghaus schon ein großes von den
neuen gekauft hat und mir mitteilte
daß er auch das mit den Gefäßen haben
möchte. – Ich spreche von meinem Herzen
wenn ich Sie darum bitte, daß Sie Sich [!]
wegen den [!] Preis dieses Bildes wo ich
1500 K [Kronen] meinte, völlig aussprechen sollen,
ob Ihnen dies vielleicht zu hoch ist. glauben
Sie mir daß ich nicht, wenn Sie eine aufrichtige
Freude an dem Bild haben, diese Ihnen da-
durch nehmen könnte, durch einen Preis
der Ihnen vielleicht nicht paßt. – Schreiben
Sie mir bitte offen und gleich darüber.
– Nahe legen will ich Ihnen aber, daß Sie
dieses Bild auf jeden Fall haben sollten, denn
es ist bezeichnend für meine Arbeit und würde
mich auch freuen, dieses in Ihrer Galerie zu
sehen. Mit herzlichsten Grüßen
Egon Schiele.

Kuvert:
Herrn Franz Hauer
Wien XIX. Silbergasse 40.
||
Egon Schiele
Wien XIII.
Hauptstr. 101.

Objektdaten

Künstler*in​/Autor*in
  • Absender: Egon Schiele
  • Empfänger: Franz Hauer
Titel
Brief von Egon Schiele an Franz Hauer
Datierung
05.06.1913
Kategorie
Autograf
Material​/Technik
Schwarze Tinte auf Papier
Maße
22,5×16,7 cm
Nennung
Leopold Museum, Wien, Inv. 5431
Inventar­zugang
Neuzugang 2010
Werk­verzeichnis
  • ESDA ID 1907
  • Nebehay 1979: Nicht gelistet/Not listed
Schlag­wörter
Egon Schiele
Datenbank der Autografen

Weiterführende Informationen zu Egon Schiele sowie Möglichkeiten zur Recherche in Primärquellen finden Sie in unserer Egon Schiele Datenbank der Autografen.

Egon Schiele Datenbank der Autografen

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Objekt haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Provenienz

Provenienzforschung
im Leopold Museum i

Franz Hauer, Wien (1913-1914);
Leopold Hauer, Lengenfeld NÖ (1914-1984);
Christa Hauer-Fruhmann, Lengenfeld NÖ (1984-2009);
Leopold Museum-Privatstiftung, Wien (seit 2009); (1)

  1. Archiv des Leopold Museums, Schenkung vom 20.01.2009

Sie haben eine Anfrage betreffend Provenienz? Kontaktieren Sie uns.