Zum Inhalt springen
ONLINESAMMLUNG

Spanierin, 1919

Leopold Museum,
Wien
Öl auf Leinwand
79,5×70 cm

Künstler*innen

  • Hans Böhler

    (Wien 1884‒1961 Wien)

Derzeit ausgestellt im UG2
Inmitten der lebhaft aufgetragenen, pastos auf der Leinwand wirbelnden Farbe sitzt die 1919 gemalte Spanierin in zwangloser Eleganz selbstsicher in einem abstrakten Raum aus Ocker und Blau. Eine Hand in die Hüfte gestützt, die andere in deutender Geste, könnte sie im Moment eines Gesprächs mit einer Person dargestellt sein, die sich außerhalb des Bildausschnittes befindet. Vergleicht man das Werk beispielsweise mit dem Porträt Isolde Ahlgrimm (Frau in weißer Bluse) von Josef Dobrowsky (1889–1964), wird ein Charakteristikum Hans Böhlers (1884‒1961) deutlicher: Beide bilden Frauen in ähnlicher Haltung in einem Raum sitzend ab; anders als bei einem Großteil seiner Zeitgenoss*innen strahlen Böhlers Darstellungen aber neben Noblesse auch lebensbejahende Unbeschwertheit aus.

Objektdaten

Künstler*in​/Autor*in
  • Hans Böhler
Titel
Spanierin
Datierung
1919
Kunst­strömung
Expressionismus
Kategorie
Gemälde
Material​/Technik
Öl auf Leinwand
Maße
79,5×70 cm
Nennung
Leopold Museum, Wien, Inv. 703
Inventar­zugang
Eingebracht in die Leopold Museum-Privatstiftung 1994
Schlag­wörter

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Objekt haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Provenienz

Provenienzforschung
im Leopold Museum i

Nachlass Hans Böhler, Wien (1961);
Auktion: 26.05.1979, Auktionshaus Hassfurther, Wien, Österreichische Kunst 1880-1945, Los Nr. 33 (Abb. 22a);
Dr. Rudolf Leopold, Wien (1979-1994); (1)
Leopold Museum-Privatstiftung, Wien (seit 1994).

  1. Galerie Hassfurther, Wien, Katalog zu Österreichische Kunst 1880-1945. Verkaufsausstellung und Versteigerung in der Secession, Wien 1979, S.10.

Sie haben eine Anfrage betreffend Provenienz? Kontaktieren Sie uns.