Zum Inhalt springen
ONLINESAMMLUNG

Sitzende mit Blumen, 1927

Leopold Museum,
Wien
Öl auf Leinwand
72,8×93 cm

Künstler*innen

  • Hans Böhler

    (Wien 1884‒1961 Wien)

Leider derzeit nicht ausgestellt
An Stillleben erinnernd, reiht Hans Böhler (1884‒1961) im Werk Sitzende mit Blumen von 1927 eine Frau, eine große, bauchige Vase mit üppigen Blüten und einen winzigen Eierbecher nebeneinander. Sie finden sich an einem Tisch vor einem satten grünen Hintergrund, der Assoziationen zu sommerlichen Landschaften zulässt. Die verschwommen flirrende Darstellung ist konstruiert aus kontrastreichen Farbflächen, bestehend aus quer verwischten Linien. Die Sitzende mit puppenhafter Haut kommuniziert mit ihren schwarzen Knopfaugen nicht mit den Betrachter*innen. Vielmehr ist sie eine Verbildlichung des in sich Ruhens, während sie ihre Arme schützend vor sich am Tisch verschränkt. Völlig in sich gekehrt, lässt sie auch dem von der Schulter gerutschten Ärmel keine Aufmerksamkeit zukommen. Die geometrisch klare und reduzierte Darstellung eines Kopfes findet sich auch in Skulpturen und Plastiken dieser Zeit wieder, wie beispielsweise beim Frauenkopf von Franz Hagenauer (1906–1986).

Objektdaten

Künstler*in​/Autor*in
  • Hans Böhler
Titel
Sitzende mit Blumen
Datierung
1927
Kunst­strömung
Expressionismus
Kategorie
Gemälde
Material​/Technik
Öl auf Leinwand
Maße
72,8×93 cm
Nennung
Leopold Museum, Wien, Inv. 612
Inventar­zugang
Eingebracht in die Leopold Museum-Privatstiftung 1994
Literatur­auswahl
  • Zwischen den Kriegen. Österreichische Künstler 1918–1938, hrsg. von Rudolf Leopold, Wien 2007 (Ausst.-Kat. Leopold Museum, Wien, 21.09.2007-28.01.2008).
Schlag­wörter

Wenn Sie weitere Informationen zu diesem Objekt haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Provenienz

Provenienzforschung
im Leopold Museum i

Sie haben eine Anfrage betreffend Provenienz? Kontaktieren Sie uns.